Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Wenig "besiedelt", wo einst die Besiedelung der Lagune begonnen haben soll

Von Lothar W. Pawliczak

Torcello gilt als die erste besiedelte Insel in der Lagune, entwickelte sich seit dem 7. Jahrhundert rasant und war bis zum 13. Jahrhundert eine blühende Handels- und Bischofsstadt mit 20-50.000 Einwohnern. Die zunehmende Verschlammung der Kanäle, die Konkurrenz Venedigs, vor allem aber die Malaria machte der Entwicklung ein Ende.
Heute leben nur wenige Einwohner auf Torcello und die Zeitung La Nuova Venezia e Mestre (21.09.2007 S. 19) widmete der Ankunft eines neuen Bewohners von Torcello eine halbe Seite: Am 27.08. ist David Redo geboren und so hat die Insel nun 15 Einwohner, 4 Restaurants und außer einigen Souvernirshops keinerlei Geschäfte.
Ernest Hemingway zog mit zahlreichen Koffern und seiner 4. Frau Mary Welsh (die besuchte dann aber 2 Wochen später lieber Freunde in der Toskana) am 4.11.1948 in der Locanda Cipriani (das Hotel Gritti war auf die Dauer zu teuer) ein und blieb den Winter über. Giuseppe Cipriani hielt die Locanda (es gibt insgesamt 6 kleine Zimmer) extra für ihn offen und so gibt es nun mit den zwei Zimmern des Santa-Fosca-Apartments dort eine Hemingway-Gedenkstätte. Später kamen weitere Prominente, u.a. Marc Chagall, Königin Elisabeth II. und Prinz Philip, Prinz Charles und Prinzessin Diana, Valéry Giscard d'Estaing.

Vielleicht leisten Sie sich auch mal einen Aunfenthalt dort.

Geschrieben 16.09.2010, Geändert 16.09.2010, 2800 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.